UNSERER UMWELT ZU LIEBE

Alle mit festen Brennstoffen (Holz, Pellets, Späne, Briketts usw.) betriebenen Feuerungs- und Rauchabzugsanlagen müssen ebenso periodisch gereinigt werden.

So wird für eine optimale Wärmeversorgung und ein minimaler Schadstoffausstoss gesorgt.

 

EMPFEHLUNG FÜR EINE OPTIMALE WARTUNG VON KLEINANLAGEN
  Öl Gas Holz
automatisch handbeschickt
 Kontrolle 1-mal pro Jahr 1-mal pro Jahr 1-mal pro Jahr  1-mal pro Jahr
Reinigung 1-mal pro Jahr Mindestens alle 2 Jahre 1- bis 2- mal pro Jahr 1- bis 2- mal pro Jahr
  • Wird bei der Kontrolle festgestellt, dass eine Reinigung notwendig ist, so erfolgt sie im gleichen Arbeitsgang. Basis für Arbeiten an Gasanlagen bildet das G205 des SVGW. 
  • Vor und nach der Reinigung der Anlagekomponenten führt der Kaminfeger bei ÖL- und Gasheizungen eine Kontrollmessung durch.
  • Wartungs- und Serviceverträge ersetzen die regelmässige Kontrolle und Reinigung durch den Kaminfeger nicht.
  • Bei Neuanlagen und Eigentümer- oder Nutzerwechsel: Zur Gewährleistung der Betriebssicherheit und des Umweltschutzes führt der Kaminfeger bei Neuanlagen nach einem Jahr eine Erstkontrolle durch und legt anhand des Verschmutzungsgrades des Reinigungsintervall fest
Download
empfehlungen_reinigung_a4_d.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB